Saturday, 07. December 2019

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

<<  Dezember 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Besucherzähler

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute:8142
mod_vvisit_counterGestern:5453
mod_vvisit_counterDiese Woche:38207
mod_vvisit_counterLetzte Woche:49570
mod_vvisit_counterDiesen Monat:38207
mod_vvisit_counterLast month170468
mod_vvisit_counterGesamt:7549187
Nr. 45 - 02.07. VU Person eingeklemmt PDF Drucken E-Mail

[sigplus] Kritischer Fehler: Es ist zwingend erforderlich, daß der Bildordner im relativen Pfad in Bezug zum Stammordner für Bilder liegt.

Datum:

02.07.2012

Ort:

BAB 81 Rastanlage West richtung AS Engen

Uhrzeit:

11:12 Uhr bis 16:15 Uhr

Fahrzeuge:

KdoW, VRW, RW, TLF 16/25, LF 16/12

Personal:

18 Mann im Einsatz, 3 Mann in Bereitstellung

Am heutigen Montagmorgen wurde die Feuerwehr Engen zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte mit Einsatzleiter Thomas Maier wurde ein LKW vorgefunden, der auf eine Absperrwand der Autobahnmeisterei aufgefahren war. Der LKW Fahrer wurde in seinem LKW eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit Hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Nach dem der Fahrer befreit war wurde er an den Rettungsdienst übergeben. Die Feuerwehr stellte parallel zur Rettung des LKW Fahrers den Brandschutzsicher, sperrte die Autobahn ab, richtete einen Landeplatz für den Rettungshubschrauber ein und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf. Nach gut fünf Stunden war der Einsatz beendet.
Bedanken möchten wir uns noch bei den beiden Ersthelfern die dem Fahrer im Fahrzeug halfen bis die Rettungskräfte eingetroffen waren. Ebenso gilt unser Dank dem BRK, die einen Krankentransport duchführten, und uns und einen im Stau stehenden Artz bei der versorgung des Verletzten unterstützten. Allen die wie selbstverständlich geholfen haben nochmals Vielen Dank.

Bericht aus dem Südkurier

{gallery}2012/02.07.{/gallery}